Die „Nr.1“ der Sockel-Heizleisten

Installation


  1. beliebige Energiequelle: Strom, Öl, Gas Holz, Pellets, Erdwärme, Fernwärme, Solar, Photovoltaik

  2. unauffälliger Einbau in Küchensockel, Holzvertäfelungen und Wänden möglich

  3. Sockelleisten werden dort montiert, wo Wärme gebraucht wird, Heizkörper dort, wo Platz ist

  4. Sockelleisten können ohne Leistungsverlust hinter Vorhängen und Möbeln montiert werden

  5. der Einbau des Elektrosystems erfordert geringsten Aufwand und erfolgt beinahe ohne Schmutz

  6. das Best Board System kann mit Bodenheizung kombiniert werden und ergänzt fehlende Leistung der Bodenheizung (vor allem in Wintergärten)

  7. da jeder Raum einzeln geregelt wird, können auch nur besonders problematische Räume ausgestattet werden

  8. die Montage kann durch mit uns kooperierenden Fachfirmen oder - nach Einschulung - vom Kunden selbst durchgeführt werden

Verlegepläne

Verlegeplan - Neubau Wasserheizsystem


Wände 38cm Porothon

Fenster U-Wert 1,3


Verteiler: Vorlauf oben - am Rücklauf

die Stellantriebe.

Heizleiste Vorlauf unten, Rücklauf oben

Verlegeplan - Sanierung


Wände 70cm Steinmauerwerk

Kastenfenster ohne Außenisolierung


Einbau von Best Board Heizleiste in einen Küchensockel

Sockeltiefe minus 50mm, Sockelhöhe 140mm

Einbau von Best Board Heizleiste in das Mauerwerk

Einbautiefe 20mm, Einbauhöhe 145mm